DIY 5in1 Gartenbank

DIY Gartenbank Sichtschutz Rankhilfe Windschutz Mandala Scandi Boho

Werbung mit toom

Die Idee:

5in1 Gartenbank – Sichtschutz -Windschutz -Rankhilfe – Pflanztopf

Dieses DIY habe ich bereits 2020 umgesetzt!

Wir hatten eigentlich immer eine Gartenbank im Garten stehen. Hinten auf dem Grundstück, man konnte so schön in die Ferne schauen und dabei mal 5 Minuten Stille genießen… bis sie vorletzten Herbst morsch wurde und wir sie beim Martinsfeuer entsorgt haben.

Schnell wurde klar, dass wir diese Stille-Bank vermissen und dass es ohne nicht geht. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, sagt man so schön! An solchen Sachen merkt man das. “Wollen wir mal nach einer Bank schauen?” Ja aber…..

Das Ding ist nämlich, dass es auf der Bank doch immer relativ zugig war. Unser Grundstück liegt quasi mitten in einer Kuhwiese, keine Bebauung rechts und links, und so spürt man jeden Windzug.

Und wie wäre es mit ein bisschen Bepflanzung drumherum? Die Bank stand ja immer mitten auf dem Rasen, von gemütlicher Atmosphäre eigentlich keine Spur!

“So, also DAS, was wir uns da vorstellten, gibt es in der Art leider nicht zu kaufen! ” Bei den Worten ist mein Mann dann erstmal zusammengezuckt. Er ahnt dann immer was auf ihn zukommen könnte! Wobei, diesmal Mädels, können wir das locker alleine wuppen! Vielleicht braucht man später beim Aufstellen eine helfende Hand, aber sonst ist da nichts zu machen, was wir nicht auch können! Traut euch!

Es musste also eine Gartenbank mit integriertem Windschutz, der gleichzeitig auch Sichtschutz ist, einem Pflanztopf und einer Rankhilfe her!

Und dann hatte ich mir in den Kopf gesetzt, dass das ganze Konstrukt noch meinen Tod überleben sollte und somit definitiv wetterfest angestrichen und darüber hinaus sogar mit einem Motiv bemalt werden sollte!

Man muss sich hohe Ziele setzen!

Passend dazu kam toom mit einer Anfrage zu einem Gartenprojekt auf mich zu.

Shopping bei toom

Das DIY ist im letzten Sommer vor dem Lockdown entstanden // Für aktuelle Informationen rund um die Serviceleistungen bei toom schau bitte unter https://toom.de/aktionen/aktuelle-informationen/ 

Um nicht lange zu fackeln, bin ich zu toom gefahren und habe mir alle Baumaterialien zusammengesucht und vor Ort schon auf das richtige Maß zuschneiden lassen! Das hat den Riesenvorteil, dass man Zuhause eigentlich nur noch alles zusammenschrauben muss…. und die Sägespähne in der Einfahrt hat man sich auch gespart!

Schrauben nicht vergessen! Oft hat man Zuhause zwar noch welche, aber ihr könnt euch nicht vorstellen, wie oft ich nochmal zum Baumarkt gefahren bin, weil mir ein oder zwei Schrauben fehlten…. oft oft oft oft

Farben, Pinsel, Rolle und unbedingt ein Abstreifgitter besorgen. Zuviel Farbe am Pinsel oder der Rolle solltet ihr nämlich vermeiden. Und kauft auf keinen Fall den günstigsten Pinsel. Qualität zahlt sich immer aus!

Einkaufsliste für die Bank: Was braucht man:

  • ~3 cm dicke Holz-Arbeitsplatte (meine: Leimholz Buche) für den Sitz, (60 x 172 cm)
  • Rahmenholz (für die Leisten) für die Unterkonstruktion
  • Multiplexplatte für den Sichtschutz, (130 x 125 cm)
  • dünne Holzleisten für das Rankgerüst
  • einen Pflanztopf mit breiter Auflagefläche (Höhe ca. 38 – 42cm)
  • Schrauben (4 x 50)
  • Holzkleber (optional)
  • Farben Havanna 1A, Moon 5C, Moon 6E von toom (einfach an der Farbmischmaschine anrühren lassen)

Anleitung für die Gartenbank mit Pflanztopf

Zunächst lässt man sich die Arbeitsplatte auf das Maß zuschneiden, welches man für die Bank vorgesehen hat. Bei mir ist es eine Länge von 130 cm. Die restlichen 42 cm sind als stabilisierende Seitenwand vorgesehen.

Etwas kleiner als der Durchmesser des Pflanztopfes, wird als erstes ein Loch in die Arbeitsplatte gesägt. Ob rund oder eckig liegt ganz bei euch.

Um den Rand des Pflanztopfes zu fixieren, könnt ihr noch Leisten drumherum anbringen.

Zwei Leisten werden nun für den Rahmen zugesägt. Ich habe sie nicht direkt an den Rand der Arbeitsplatte gesetzt, sondern 3 cm nach innen versetzt, so dass die Länge der Leisten 124 cm beträgt. Die Leisten könnt ihr mit Kleber zunächst fixieren und dann verschrauben.

Um das Maß für die Zwischenstücke zu errechnen, dürft ihr nicht vergessen, die Dicke der Leisten mitzurechnen. Bei einer Tiefe der Arbeitssplatte von 60 cm und einem Abstand zur Kante von jeweils 3 cm, mit einer Dicke der Leisten von auch 3 cm, ergibt sich eine Länge der zwei Zwischenleisten von 48 cm. Leisten mit der Platte verschrauben.

Nun verschraubt ihr die Seitenwand mit dem Sitzteil. Am besten dreht ihr das Werkstück zunächst auf den Kopf. Bohrt die Schraublöcher in das Zwischenstück, setzt die Seitenwand an und befestigt sie mit den Schrauben (evtl. vorher Kleber aufbringen). Ja gut, vielleicht braucht man hier auch schon eine helfende Hand ;-))

Auch an der Seitenwand werden Leisten angebracht. Da das Seitenteil 42 cm hoch ist und die Leisten bis zum Boden reichen, müssen sie eine Länge von 39 cm haben! (Auf der anderen Seite ist bereits eine Leiste mit 3 cm Dicke angebracht!)

Werkstück umdrehen und den Pflanztopf darunterschieben!

Erste Etappe geschafft!

Trendfarben bei toom anmischen lassen

Zum Streichen meiner 5in1 Gartenbank habe ich mir vorher die aktuellen Trendfarben bei toom an der Farbmischmaschine anmischen lassen.

Jegliche Art von Farbe könnt ihr hier im Wunschton mischen lassen. Egal ob Buntlack, Fassadenfarbe, Wetterschutz-Holzfarbe – sucht euch die für euer Projekt passende Farbe aus!

Die Trendfarben, die ich gewählt habe, sind für die Bank das helle Havanna 1A, für den Sichtschutz das mittlere Grau Moon 5C und für das Rankgitter das dunkle Grau Moon 6E. Für das Mandala habe ich Moon 5C und Moon 6E verwendet. Bank- und Windschutzfläche habe ich jeweils zweimal gestrichen.

Wer seine Gartenbank in denselben Farbtönen gestalten möchte, der lässt sich folgende Trendfarben bei toom als 2in1 Buntlack anmischen

  • Havanna 1A
  • Moon 5C
  • Moon 6E

Mandala als optischer Kissenersatz

Ist Havanna 1A getrocknet, dann könnt ihr mit dem Mandala beginnen.

Ich habe mir runde Formen (viele verschiedene Schalen und Töpfe) zusammengesucht, die einen unterschiedlichen Durchmesser haben und sie als Schablonen für die Kreise meines Mandalas verwendet.

TIPP: Wer das Mandala zunächst auf Papier vorzeichnet, ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite und weiß was wohin soll ;-))

Hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen!

Sichtschutz – Windschutz – Rankhilfe anbringen

Um die große Rückwand anzubringen, verschraubt ihr hinten an der Sitzbank einige Leistenstücke, die eine Dicke von 3 cm haben müssen (eine durchgehende Leiste geht natürlich auch!) Jetzt könnt ihr die Rückwand an das Bankteil schrauben (evtl. vorher mit Kleber verstärken).

Für das Rankgitter habe ich dünne Leisten verwendet. Zunächst werden sie in Längsrichtung angekebt. Darüber dann quer die Verstrebungen. So entsteht ein Zwischenraum, den eine Kletterpflanze zum Festhalten nutzen könnte. Optisch lockert es den Sichtschutz zudem noch auf.

Jetzt, wo es draußen langsam wieder wärmer wird, werden wir die Bank in Beschlag nehmen.

Eine Gartenbank zum Chillen, zum Stille Genießen, zum Feierabendbierchen Trinken, zum zwischendurch mal Abtauchen!

Das wird herrlich!

Wenn sie euch auch so gut gefällt, dann baut sie einfach nach!

Andere Gartenprojekte findet ihr hier:

Pergola bauen

DIY Paletten-Tagesbett und Blumenschaukel

Palettenlounge 2.0

Bis denne,

Moni

Pinn mich!

Vorheriger Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antwort
    Christel
    27. März 2021 at 18:30

    Es ist so schön geworden liebe Moni… und so gemütlich!
    Liebste Grüße und ein tolles weekend
    Christel

  • Antwort
    RAUMiDEEN
    30. März 2021 at 18:50

    Dein DIY wollte ich mir mal aus der Nähe ansehen, wow, liebeb Moni, eine tolle Idee hast du da umgesetzt.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße.
    Cora

  • Hinterlasse eine Antwort