Hokkaido-Kürbissuppe mit Madras Curry

 

Hokkaido-Kürbissuppe mit Madras Curry

 

Und bei der Überschrift handelt es sich nicht um die neue Farbvorstellung eines stylischen Sofas, auf dessen Suche wir ja immer noch sind, sondern tatsächlich um noch ein Rezept auf´m Blog!

Haha, ich komm gerade erst auf den Geschmack….und Zweideutigkeiten lieb ich ja eh! 😉

 

Also noch ein Suppenrezept!
Hatte ich erwähnt, dass meine Kids Suppen toll finden!

 

herbstliche Kokkaido Kürbissuppe mit Madras Curry in einem ausgehöhlten Kürbis serviert ein Löffel träufelt die Suppe in den Kürbis

 

Waage mit kleingeschnittenem Hokkaido Kürbis für das Rezept Hokkaido Kürbissuppe mit Madras Curry

 

Madras Curry lässt zwar vermuten, dass diese Kürbissuppe etwas schärfer ist, aber wie bei allem kommt es auch hier auf die Dosierung an! Zusammen mit ein wenig karamellisiertem Zucker einfach eine göttliche Zutat für dieses Süppchen!

 

Wer hat´s erfunden? Ich jedefalls nicht! Es ist aus der „Lust auf Genuss“ 12/2010 S.34 !
Ihr wundert Euch, dass die Zeitschriften alle aus vergangenen Tagen sind?
Wenn Ihr wüsstet, was wir für Schätzchen im Keller hüten. Da wird gestapelt, sag ich  mal vorsichtig!

 

 

alle Zutaten auf einem Bild für die Hokkaido Kürbissuppe mit Madras Curry

 

Anblick eines ausgehöhlten Hokkaidokürbis mit Kürbissuppe eingeträufeltem Kürbisöl und gerösteten Kürbiskernen angerichtet

 

Rezept: Kürbissuppe mit Madras Curry

 

Zutaten für 4 Personen:

 

3 Schalotten
20g Ingwer
400g Hokkaido-Kürbis
2EL Olivenöl
1EL Madras-Currypulver
1-2TL Zucker
800ml kräftige Gemüsebrühe
50g Butter, Salz, Pfeffer
Saft von 1/2 Zitrone

 

1. Schalotten abziehen, Ingwer schälen und beides klein würfeln.
Kürbis waschen, Kerngehäuse entfernen. Kürbis samt Schale klein schneiden.

 

2. Öl in einem breiten Topf erhitzen. Schalotten und Ingwer darin in ca. 1 Minute glasig dünsten. Kürbbis und Curry hinzufügen, unter Rühren 1 Minute dünsten.

 

3. Gemüse mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen.

 

4. Brühe dazugießen und Suppe bei mittlerer Hitze zugedeckt 15-20 Minuten köcheln lassen,
bis das Gemüse weich ist.

 

5. Suppe mithilfe eines Pürierstabs oder eines Mixers fein pürieren. Abschließend die Butter unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

 

6. Wer mag röstet noch ein paar Kürbiskerne und gibt ein paar Tropfen Kürbiskernöl dazu

 

Ehrlich, gebt nicht mir die Schuld, wenn Euch das Wasser im Munde zusammenläuft!
Ich bin wie immer völlig unschuldig! 😉

 

Bis denne,
Moni

 

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

24 Kommentare

  • Antwort
    Smilla G.
    6. Oktober 2015 at 04:02

    guten Morgen Moni,
    ich LIEBE Suppen, ich LIEBE Kürbis und ich LIEBE Curry!
    Also ist das ein Rezept ganz nach meinem Geschmack und bei den Fotos läuft mir schon vor dem Frühstück das Wasser im Mund zusammen! Danke dafür 😉
    lg
    Smilla

  • Antwort
    Frau KunterBunt
    6. Oktober 2015 at 04:24

    Liebe Moni, guten Morgen!
    hört sich super lecker an und toll sieht es dazu auch noch aus…
    GGGLG
    Claudia

  • Antwort
    tatjana
    6. Oktober 2015 at 04:32

    Liebe Moni,
    also das sieht superlecker aus und deine Fotos sind der Hammer, echt genial.
    Gruß Tatjana

  • Antwort
    Tinka von Tinkas Welt
    6. Oktober 2015 at 06:00

    Die Kartoffelsuppe war schon lecker und Kürbis plus Curry liebe ich, also wird die Suppe auch mal ausprobiert!
    LG
    Tinka

  • Antwort
    grey crown
    6. Oktober 2015 at 06:23

    mhhh, sehr lecker…
    Ich liebe Suppen im Herbst, deshalb auch heute auf meinem Blog – Hokkaido-Kürbissuppe 😉
    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße, LENA

  • Antwort
    Heike Ellrich
    6. Oktober 2015 at 07:27

    Hier gibts heute auch Kürbissuppe. Ich werde sie auch mal mit Curry zubereiten. Hab noch welchen vom Indien-Urlaub.
    Dein Rezept hört sich sehr lecker an. Und die Bilder sind toll!
    Liebe Grüße
    Heike

  • Antwort
    Heimgemacht
    6. Oktober 2015 at 07:31

    Liebe Moni,
    superschöne Fotos und die Suppe…. sehr, sehr lecker! Ich mache "meine" Kürbissuppe auch immer mit Curry und werde es jetzt mal mit dem Madras-Curry testen!
    Hier hüten übrigens auch so einiges alte Schätzchen von Zeitschriften 🙂
    Hab' einen feinen Tag!
    Liebe Grüße
    Silke

  • Antwort
    Petra Wollenberg
    6. Oktober 2015 at 07:46

    Hallo liebe Moni,
    hab´ auch noch solch´ ein Prachtexemplar liegen. Wollte ich eigentlich schon am Wochenende nach einem anderen Rezept verarbeiten, nur nicht mehr geschafft – aber wo ich jetzt Deines lese – hört sich auch oberlecker an. Jaja die Qual der Wahl …
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

  • Antwort
    HIMMELSSTÜCK
    6. Oktober 2015 at 08:56

    Ganz köstlich! Von Kürbissen kann ich derzeit auch nicht genug bekommen. Liebe Grüße, Rahel PS: tolle Pics!

  • Antwort
    yvette [engel + banditen]
    6. Oktober 2015 at 09:30

    Hört sich super lecker an und die Fotos sind wunderschön! Danke!

    GLG, Yvette

  • Antwort
    House No.12
    6. Oktober 2015 at 11:12

    Liebe Moni,
    herrliche Bilder!!! Mein Kürbissuppenrezept werde ich gleich mal updaten – mit Madras-Curry!!! Klingt superlecker!

    Liebe Grüße
    Petra

  • Antwort
    filigarn
    6. Oktober 2015 at 11:40

    Was für beeindruckend schöne Bilder liebe Moni!!! Dankeschön dafür – auch für das Rezept was richtig lecker klingt. Kürbissuppen gehören einfach in die kalten Jahreszeiten hinein!!
    Liebste Grüße
    Nadja

  • Antwort
    homecakelove
    6. Oktober 2015 at 11:46

    Hey Moni
    Tiptop die Suppe…nur leider habe ich nur Kürbisverächter sitzen; (((
    Und die Bilder dazu sind super.
    Liebste grüße janine

  • Antwort
    SehnSuchtsSachen
    6. Oktober 2015 at 11:53

    Liebe Moni,

    wie lecker sieht das denn bitte aus?! Wahnsinn!
    Ich liebe Kürbis ja in allen Variationen – Madras Curry hatte ich bislang noch nicht dazu probiert. Wird nachgeholt!
    Danke für's Teilen und diese tollen Fotos!

    Liebste Grüße von Martina

  • Antwort
    Tanja Obergföll
    6. Oktober 2015 at 12:18

    Kürbissuppe Liebe ich auch sehr.
    Und in meinem Rezept darf Ingwer und Curry auch nicht fehlen.
    Meine Tochter hat mir tolles Curry aus Thailand mitgebracht.
    Ich liebe es.
    Liebste Grüße
    Tanja

  • Antwort
    Unser kleiner Mikrokosmos
    6. Oktober 2015 at 13:17

    Hallo Moni,
    das sieht super lecker aus. Und so tolle Fotos… Ich habe auch noch einen Hokkaido Kürbis hier liegen. Der wartet noch auf die Verarbeitung. Bisher fehlte mir aber irgendwie noch ein Rezept. Da könnte ich deins ja mal am Wochenende ausprobieren ;O)
    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche
    Silke

  • Antwort
    glückszauber
    6. Oktober 2015 at 13:40

    Liebe Moni,
    hmmm, das klingt ja unglaublich lecker und die Fotos sind ja toll geworden – wie aus einem Rezeptemagazin!
    Liebe Grüße,
    Sarah

  • Antwort
    Schneckenhaus
    6. Oktober 2015 at 17:36

    Liebe Moni!
    Deine Suppe sieht sooo lecker aus. Ich glaube ich muss mich da auch nochmal heranwagen.
    Ich habe vor Jahren mal eine gekocht, aber so richtig überzeugt hatte mich der Geschmack damals nicht. Aber bekanntlich ändert sich der Geschmack ja alle paar Jahre und eigentlich bin ich ein echter Suppenkasper.
    Liebe Grüße,
    Nicole

  • Antwort
    Jen
    6. Oktober 2015 at 18:36

    Liebe Moni,
    sieht super lecker aus deine Kürbissuppe….
    Sehr schöne Bilder.
    Liebe Grüße
    Jen

  • Antwort
    Angélica D
    6. Oktober 2015 at 20:58

    QUE DELICIOSA RECEta con curry .. muy rico .. qe tengas un buen resto del dia
    cariños

  • Antwort
    Das Hasenhäuschen
    7. Oktober 2015 at 08:09

    Huhu Moni,
    das Rezept musste ich mir einfach anlesen…ich liebe Kürbissuppe und probiere gerne immer mal neue Varianten aus. Tolle Fotos!
    Lg und einen tollen Tag, Diana

  • Antwort
    momama
    7. Oktober 2015 at 20:13

    Hallooo Moni,
    das Kürbissüppchen sieht lecker aus….ich mag auch Kürbis so gerne und koche sie auch öfters. Mit Curry habe ich das aber noch nie versucht. Danke für Dein Rezept, dass werde ich bestimmt ausprobieren, da meine Beiden Curry und scharf lieben.

    Schönen Abend

    Monika

  • Antwort
    Schön und Gut
    19. Oktober 2015 at 13:34

    Hei meine liebe Moni,

    wir haben ja schon ewig nichts mehr voneinander gehört. Eindeutig zu lange.
    Denn Madras Curry wäre nicht nur wunderhübsch als Polstermöbel, sondern schmeckt sicher auch in deiner Suppe fantastisch. Aber leider kocht meine Kürbissuppe schon auf dem Herd und da passt Madras jetzt nicht mehr so dazu.
    Das nächste Mal dann. Dämliche Floskeln 😉

    Liebste Grüße zu dir von mir,
    Stefanie

  • Antwort
    Strohblumen DIY - herbstliche Serviettenringe - lady-stil.de
    30. September 2018 at 08:31

    […] gedeckte Tische und leckere Herbstgerichte, wie z.B. dieser Kürbissuppe, der keine andere das Wasser reichen kann, keine… nein, auch deine […]

  • Hinterlasse eine Antwort