DIY Herbstkranz binden

DIY herbstlichen Kranz binden

Werbung, falls jemand irgendeine Marke erkennen sollte

Neulich im Gartencenter, mittlerweile wisst ihr wahrscheinlich welches ich meine ;-)), habe ich diese orangefarbenen Chrysanthemen gesehen.

Im Herbst kann ich mich ja mit den knallbunten Farben der Herbstpalette anfreuden. Da gefällt mir plötzlich Ocker, Beere, ein leichter Rotton … komisch oder!

Hab ich erzählt, dass ich früher mal eine Wohnzimmerwand in Orange  gestrichen hatte! Wischoptik! Mit getupfter Borte! Jepp! Ich guck mal, ob ich noch ein Bild davon finde…

Ich  könnte mir zwar nicht vorstellen, deshalb jetzt plötzlich auf Farbe umzuschwenken, aber so ein bisschen finde ich dann doch nicht schlecht!

Gerade als Tischdeko mag ich das sehr gerne! So hat man sich mal ein paar Farbtupfer ins Haus geholt und hat es aber nicht für ewig vor Augen. So ging es mir ja mit meiner bunten Blumentapete in der Küche! Könnt ihr euch an die erinnern? Ich hab sie geliebt, aber jeden Tag, das ganze Jahr, das war einfach too much!

So, zu weit ausgeholt, ich war bei den Chrysanthemen! Jedenfalls hab ich mir sowohl orangfarbene Chrysanthemen im Topf (ein paar kleine, ich weiß nämlich, dass sie bei mir nie lange leben, mit denen kann ich einfach nicht), als auch frische Blumen zum Kranzbinden gekauft. Orange passt einfach perfekt zu dem herbstlichen Beerenton der Hortensien im Garten!

 

DIY herbstlichen Kranz binden

DIY herbstlichen Kranz binden

 

Einen Kranz zu binden ist gar nicht so schwer, wie manche immer denken! Ganz im Gegenteil! Und wenn er nicht riesig werden soll, geht´s sogar recht fix.

 

Ihr braucht:

herbstliche Blumen

Floristenband

festen Draht

dünnen Draht

evtl etwas Dekoband

 

DIY herbstlichen Kranz binden

DIY herbstlichen Kranz binden

 

Wenn ihr eine Art Schablone für die Größe braucht, dann sucht euch vielleicht einen Topfdeckel oder wie ich eine größere Holzscheibe. Den festen Draht dann einfach an der Form entlang legen. Lasst etwas Draht überstehen. Den Überstand benötigt ihr, um später noch an beiden Enden eine offene Schlaufe zu biegen.

Umwickelt den festen Draht mit dem Floristenband. Den Schritt könnt ihr auch weglassen, wenn ihr den Draht in einer dekorativen Farbe wie z.B. Kupfer gewählt habt oder euch die Farbe des Drahtes nicht stört.

Biegt die beiden Enden zu einer offenen Schlaufe. (Später hakt ihr sie ineinander, so könnt ihr den Kranz fixieren und vor dem Auseinandergleiten schützen.)

Die Stängel der Blumen stark einkürzen.

Entlang des festen Drahtes wickelt ihr jetzt immer wieder überlappend eine Blume mit dem dünnen Draht fest. Den gibt es übrigens auch in den unterschiedlichsten Farben, so dass man ihn durchaus als dekoratives Element einsetzen kann.

Wenn der ganze Draht voller Blumen ist, biegt ihr ihn wieder zur runden Form und hakt die Enden ineinander. Wer mag befestigt um die Enden ein Dekoband.

 

DIY herbstlichen Kranz binden

DIY herbstlichen Kranz binden

DIY herbstlichen Kranz binden

DIY herbstlichen Kranz binden

 

Ich hab den Kranz zur ersten Erbsensuppe in diesem Jahr als Tischdeko genutzt. Danach ist er in den Garten gewandert… und als er verwelkt war….

Liz wollte ihn partout nicht auf dem Kopf behalten. Ich vermute mal, dass sie sich gedacht hat „Ne du, mit so einem verwelkten Ding kannste mir nicht mehr kommen!“ ;-))

 

Bis denne,

Moni

 

DIY herbstlichen Kranz binden

 

 

 

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antwort
    unser kleiner Mikrokosmos
    7. Oktober 2018 at 22:29

    Hallo Moni,
    dein Herbstkranz sieht richtig toll aus. Meine Lieblingsfarbe ist im Moment gelb, senfgelb und ich kann gar nicht genug davon bekommen. Vielleicht sollte ich mir auch so einen Kranz binden, der würde sich hier gut machen.
    Liebe Grüße
    Silke

    • Antwort
      Lady Stil
      8. Oktober 2018 at 12:59

      Hi Silke,
      im Herbst finde ich die Farbe auch ganz toll!
      Zusammen mit dem Beerenton der Hortensie, unschlagbar!
      Liebe Grüße,
      Moni

    Hinterlasse eine Antwort