Der NEUE – Tischdekoration im Alltag – DIY Platzdeckchen

Tipps und Tricks Tischdeko im Alltag

  enthält Werbung

Vorwort:

Als das Dänische Bettenlager wegen einer Kooperation anfragte, hab ich die Hände hochgerissen und lautlos vor mich hingejubelt. Hatte ich doch vor ein paar Wochen einen Traumtisch auf deren Webseite entdeckt! Ich hab mich nur nicht getraut ihn zu bestellen!

„Noch ein Tisch? Um Gottes Willen! Wo sollen die alle hin?“ Mein Schatz wäre ausgeflippt!

Neulich hatte ich unter Tränen eingewilligt, dass er MEINEN alten Kindheitsküchentisch in die Garage trägt! Der, dem ich vor lauter Ärger, im zarten Alter von 4 oder 5 Jahren, mit Hilfe eines Messers, eine ganz persönliche Note gegeben hatte. Ihr erinnert euch? (Wenn nicht HIER) Ja, weg ist er!

Allerdings wäre da noch der Esstisch, den Schwiegereltern uns „vermacht“ haben und dessen Platte ich mit Kreidefarbe weiß angestrichen habe! War definitiv eine meiner schlechtesten Ideen überhaupt! Oberflächen von Tischen werden eben ganz anders beansprucht, als sonstige Möbel. Der steht jetzt im Keller!

Tja und dann gibt es noch den Tisch in Kolonialstilbraun! Eigentlich liebe ich diesen Tisch! Vollholz! …. wenn er nur nicht BRAUN wäre! Ich wollte ihn immer schon umstreichen (gut, dass ich es nicht gemacht habe!) und zu guter Letzt sogar abbeizen lassen!

Und dann kommt diese Anfrage und ich flippe komplett aus!

„Du Schatz! Ich muss jetzt für´s Dänische Bettenlager unseren neuen, weißen Tisch fotografieren!“ Bingo!

Da wir ja, aufgrund der großen Familie, beim Feiern viel Platz am Tisch brauchen, ist es zudem noch sehr praktisch, dass man ihn mit zwei Zusatzplatten um 1 Meter verlängern kann!

 

Tischdekoration im Alltag

Anlässlich einer Feier überlegt man sich weit im voraus, mit welcher Tischdeko man den Gästen ein „Ahhh – Ohhh“ entlocken kann! Im Alltag jedoch bleibt der Tisch, bis auf vielleicht einen hübschen Strauß Blumen, leer.

Eine schöne Dekoration des Tisches im Alltag ist eine Herausforderung! Muss es aber nicht sein!

Mit wenigen Mitteln und einigen Tipps und Tricks kann man auch hier, zu jeder Mahlzeit, ganz unkompliziert und ohne viel Zeitaufwand eine tolle Tischdekoration zaubern.

 

Tischdekoration im Alltag

Tischdekoration im Alltag

 

Tipp 1 – Platzdecken oder Platzteller

Platzdecken oder -teller sind ideal, um dem Tisch anstelle einer Tischdecke, die man bei einem Fleck komplett wechseln, waschen und bügeln müsste, eine gemütliche Note zu geben. Sie sind schnell hin-, aber auch wieder schnell weggeräumt, wenn der Tisch nach dem Essen zum Hausaufgaben machen oder für andere Aktivitäten genutzt werden muss. Außerdem bekommt man sie schon für wenig Geld oder verwandelt einfache Platzdeckchen einfach selber in etwas Besonderes.

 

Tischdeko im Alltag Tipp Platzdeckchen

 

DIY Platzdeckchen nach Marimekko-Art

Eigentlich wollte ich meine schwarzen Platzdeckchen mit Mandalas aufhübschen! 😉 Mal wieder! Hab mir dann aber gedacht, dass ich euch mal überrasche! Mandalas kennt ihr ja seit Jahren zu genüge von mir! Natürlich ist es wieder ein DIY, das ihr sehr leicht und sehr schnell nachmachen könnt. Es braucht kein Künstlerdiplom und ist mit wenigen Zutaten umzusetzen!

 

DIY Platzdeckchen nach Marimekko Art

DIY Platzdeckchen nach Marimekko Art

 

Das braucht ihr:

schwarze Platzdeckchen

weißen, etwas dickeren Filz

Textilkleber (oder ihr näht),

Schere, Bleistift

Tasse oder Schale

 

So geht´s:

Als Schablone für die Kreise habe ich eine große Tasse verwendet (eine Müslischale geht natürlich auch). Schneidet die Kreise aus und klebt (oder näht) sie auf die Platzdeckchen. Nach Art von Marimekko messt ihr am besten vorher aus, wie groß die Kreise sein müssen, damit es passt! Ihr könnt natürlich auch nur den Rand der Deckchen bekleben. Fertig! (Ja, eigentlich brauchte man nicht wirklich eine Anleitung…)

 

Anleitung Marimekko Platzdeckchen

 

Tipp 2 – große Dekoteller oder Deko-Tabletts

Der größte Vorteil, wenn man Tischdekoration, wie Vasen, Kerzen, oder Platzdeckchen auf einem Teller oder einem Tablett platziert, ist wohl, dass man mit einem Griff alles beiseite räumen kann. Im Alltag sitzt uns die Zeit im Nacken und so bleibt die Dekoration oft auf der Strecke. Wer möchte schon mehrmals am Tag alles einzeln verräumen!

Einfacher ist 1 Griff an das Tablett und alles wandert aus dem Weg!

 

Tischdeko im Alltag Dekoteller Tablett

Tischdekoration im Alltag Dekoteller

Tischdekoration im Alltag Dekotablett

 

Tipp 3 – Platzdeckchen, Servietten drapieren

Ja, richtig gelesen! Schon in Tipp 2 habe ich die Platzdeckchen mit auf den Dekoteller gepackt! Wenn ihr Deckchen oder Servietten z.B. am Rand des Dekotabletts entlang drapiert, dann sieht das tischdekomäßig klasse und sehr stimmig aus. Der Vorteil ist, dass das Kramen in Küchenschubladen entfällt! Alles griffbereit auf dem Esstisch!

 

Servietten drapieren Tischdekoration im Alltag

Servietten drapieren Tischdekoration im Alltag

 

Tipp 4 – Pflanzen dekorieren

Es muss nicht immer der große Blumenstrauß sein, der mittig auf dem Tisch thront! Wie wäre es mit einer kleinen Grünpflanze? Integriert zwischen der übrigen Alltagstischdeko macht sie sich perfekt auf dem Dekoteller!

 

Tischdekoration im Alltag Tipp Pflanzen

Tischdekoration im Alltag Tipp Pflanzen

 

Tipp 5 – im Alltag gilt WENIGER IST MEHR

Wer sich den Tisch im Alltag zu voll macht, der behält den Überblick nicht und das stresst! Sucht euch gezielt Dinge aus, die ihr gerade sehr mögt und verdekoriert sie auf dem Dekoteller. Wechselt lieber häufiger im Monat die Deko des Tellers, als zu viel auf einmal daraufzustellen!

 

Tischdeko im Alltag

Tischdekoration im Alltag

Tischdekoration im Alltag

Tischdeko im Alltag

 

Ich bin übrigens der festen Überzeugung, dass es sich mit weißen Tischen so wie mit weißen Wänden verhält! Sie sind viel flexibler zu dekorieren und die Dekogegenstände leuchten viel schöner vor diesem Hintergrund! Zumindest trauer ich meinem braunen Vollholzklotz keine Sekunde hinterher und bin mega glücklich mit dem Neuen! Außerdem ist er richtig pflegeleicht und es reicht ihn mit einem angefeuchteten Tuch abzuwischen. Während der dunkle Esstisch noch ein wahrer Staubansaugkünstler war, sieht man hier mal glatt nichts dergleichen!

 

Tipps und Tricks Tischdeko im Alltag

Tischdekoration im Alltag

Tipps und Tricks Tischdeko im Alltag

Tischdekoration im Alltag Ethno Schwarz Weiß Holz Ocker

 

Was sagt ihr? Geil oder geil?

 

Bis denne,

Moni

 

 

 

 

 

 

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antwort
    CreativLIVE
    20. März 2018 at 19:20

    Liebe Moni,
    der tisch ist wirklich toll, das andere Wort sage ich nie ;-)! Darum beneide ich dich sehr. Wir haben zwar auch einen tollen Tisch aber er ist nun mal nicht WEISS! Du hast sehr schön dekoriert und die Tischdeko toll in Szene gesetzt.
    LG Astrid

  • Antwort
    Pia
    25. März 2018 at 14:33

    Ich habe dich und deine Seite gerade entdeckt, wow so eine schöne eingerichtete Wohnung und so tolle Dekoideen.
    Darf ich fragen, wo du deine Lampe her hast? 😍
    LG Pia

    • Antwort
      Lady Stil
      26. März 2018 at 09:28

      Dankeschön liebe Pia!
      Die Lampe haben wir mal in einem kleinen Lädchen in Amsterdam gekauft,
      wobei die Glühbirne von Amazon ist!
      Liebe Grüße, Moni

  • Antwort
    unser kleiner Mikrokosmos
    26. März 2018 at 22:09

    HallO Moni,
    der Tisch ist total schön. Und die vielen Bilder erst. Die DIY Tischsets gefallen mir richtig gut. Jetzt muss ich mir die einzelnen Bilder noch mal genauer ansehen.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Silke

  • Antwort
    kindoffluffy
    27. März 2018 at 17:39

    Ein ganz toller Blog-Beitrag und eine ganz wunderschöner Tisch liebe Moni!!!
    Hoffentlich hast du lange viiiiiiel Freude damit und es kommt nicht bald schon wieder ein anderer Tisch mit ins Spiel haha.
    Liebe Grüße, Lena

  • Hinterlasse eine Antwort

    *