Brownies mit Cheesecake-Topping….Mein Sohn kann……

 

Kennt Ihr noch die Sendung „Mein Mann kann!“ ?

Frauen stellten dort ihre Männer zur Schau, die barfuß an Bäumen hochkletterten, sich in Klimmzügen bewiesen oder in sekundenschnelle ein 3-Gänge-Menü zauberten.
Kann mein Mann auch alles – sowieso und pauschal- ALLES!

 

Ich setz sogar noch einen obendrauf und sage „Mein Sohn kann!“

Noch nicht mal 12 Jahre alt (2 Tage vor seinem Geburtstag) hat er uns nämlich die köstlichsten, ach was red` ich, die weltbesten Brownies mit Cheesecake-Topping serviert.

 

Er hat sich schon diverse Male frisch gekaufte Food-Zeitschriften angeschaut. Plötzlich waren sie einfach verschwunden und tauchten durch Zufall unter einem Berg Bücher auf Sohnemann´s Nachttisch wieder auf.
Es ist zwar schon eine Weile her, aber er hat uns wiederholt bekocht und jedes Mal mit Sternchen!

 

An Brownies traut sich ja nicht jeder. Gelingt es nicht, werden sie härter als geplant ….ungenießbar!
Sohnemann allerdings hat sie zum Dahinschmelzen gebacken.
Kaum abgekühlt hat sich die Familienbande über die köstlichen Brownies hergemacht.

 

Drei Stückchen konnte ich für ein/zwei Fotos retten.

 

 

Brownies mit Cheesecake-Topping
Brownies mit Cheesecake-Topping in the making
Brownies mit Cheesecake-Topping

 

Abends gab es übrigens noch Flammkuchen aus Meisterhand! Bombe! Das Rezept gibt´s dann demnächst!

 

Mein lieber Schatz!

♥Ich bin extrem stolz auf Dich!♥

 

Euch kann ich nur sagen, wenn Ihr es nicht ausprobiert, dann verpasst Ihr eine Schokoladenköstlichkeit, die man so schnell kein zweites Mal findet!

 

 

Brownies mit Cheesecake-Topping und Design Letters Tasse "M"

 

Oha! Jetzt hätt ich fast das Rezept vergessen….aus der Zeitschrift „Lecker“ Oktober 2016 S.123 (aber ohne Kirschen)

 

Zutaten für eine eckige Backform voll köstlicher Brownies mit Cheesecake-Topping:

125g Butter
150g + 150g Zartbitterschokolade
4 Eier
125g brauner Zucker
Salz
100g Mehl
1 EL Backkakao
(1 Glas (720ml) Kirschen haben wir weggelassen)
500g Doppelrahmfrischkäse
100g Schmand
75g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 EL Schlagsahne
Backpapier

 

Butter schmelzen, 150g Schoki in Stücken zugeben und unter Rühren ebenfalls schmelzen,
2 Eier, brauner Zucker und Prise Salz 3-4min cremig aufschlagen und die Schokobutter unterrühren,
Mehl und Kakao mischen und zügig unter die Schoko-Eier-Mischung rühren

 

Frischkäse, Schmand, Zucker, Vanillezucker und 2 Eier vermixen

 

Backofen vorheizen (180°C Umluft)
Den Boden einer quadratischen Springform (24 x 24cm) mit Backpapier auslegen
Brownieteig hineingeben und glatt streichen (evtl. abgetropfte Kirschen darauf verteilen)
Cheesecakemasse darauf verteilen und im Ofen ca. 40min backen

 

Kuchen auskühlen lassen und ca. 1 Stunde kalt stellen
150g Schoki in Stücke brechen
Sahne im Topf erwärmen und Schoki darin schmelzen lassen, dann 10min abkühlen lassen

 

Kuchen aus der Form lösen und in Stücke schneiden
Schokosahne nochmals durchrühren und über die Brownies geben

 

Das Wochenende steht vor der Tür! Vielleicht wär das ja was!
Ich sag nur „Lecker!“  😉

 

Bis denne,
Moni

 

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antwort
    Lony (Autumn Curves)
    30. September 2016 at 04:52

    Waaaah – Moni – SUPERLECKER – habe nächstes Wochenende Oma und Opa zu Besuch, die werde ich zum Naschen auch mal machen…auch ohne Kirschen 😉 Toll, lieben Gruß an Sohnemann und Euch ein schönes Weekend!!! Lony

  • Antwort
    Julia (mammilade-blog)
    30. September 2016 at 08:01

    OMG!
    Moni…
    Verboten!
    Mir vor dem Frühstück so dermaßen den Mund wässrig zu machen…
    Eigentlich wollte ich heute einen schnellen Rührkuchen in den Ofen werfen…
    Sollte wohl den Plan ändern…
    Ich liebe die Kombi Käsekuchen mit schokoladigen Teig <3 <3 <3

    Sei lieb gegrüßt… Und dein toller Sohnemann auch 🙂
    Julia

  • Antwort
    Carina
    30. September 2016 at 11:26

    Oh Gott, sehen die gut aus!
    Ich ziehe meinen Hut vor deinem Sohnemann. In dem Alter war ich schon stolz, wenn ich mir Spaghetti Napoli von Maggie machen konnte.
    Jetzt habe ich übrigens Hunger und habe keine Zutaten für diese tolle Kalorienbombe im Haus. Gemein sowas. 😀

    -xx, Carina
    http://www.redsunbluesky.blogspot.de

  • Antwort
    Heike Ellrich
    30. September 2016 at 11:36

    Liebe Moni,
    hast du es gut, so einen tollen Bäcker in der Familie zu haben. Die Brownies sehen toll aus und schmecken sicherlich superlecker. Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße
    Heike

  • Antwort
    Edith Götschhofer
    30. September 2016 at 13:12

    Das ist ja ein Hammer..bah kannst du stolz sein auf deinen Sohn.
    Mein Sohn kocht sehr gut,das gefällt mir auch.
    L.G.Edith

  • Antwort
    Angélica D
    1. Oktober 2016 at 03:13

    Hallo liebe Moni ,, que Browne más delicioso ,, yo hago una receta muy parecida ,, espero que tengas un bendecido fin de semana

  • Antwort
    Villa König
    5. Oktober 2016 at 13:47

    Oh ne, mensch was macht ihr nur mit mir??? 😉 Sehr heute lauter leckere Sachen, die ich am liebsten sofort!!! probieren möchte. Haben möchte, backen möchte… Stattdessen sitze ich am Schreibtisch und versuche mein Archiv auszuräumen…klappt aber nicht, da ich gerade lieber surfe 😉 und hier zum backen verführt werde. Liebe Grüße Yvonne

  • Hinterlasse eine Antwort